Von der Baustelle zum Zahlungseingang, Tipps und Tricks aus der Praxis



Der übliche Ablauf; erst wurde der Anfangstermin verschoben, dann kamen Positionen hinzu, dafür entfielen andere und Architekt und Bauherr hatten einen Sonderwunsch nach dem anderen, der erfüllt werden musste. Jetzt aber erst tritt die Baustelle in die wirklich „heiße Phase“ ein. Die Abnahme, Abrechnung, Sicherstellung und Einbringung der Forderung.

Das Praxisseminar zeigt auf, wo in der „heißen Phase“ juristische und betriebswirtschaftliche Fallstricke lauern, welche Auswirkungen diese haben und welche Maßnahmen bereits im Vorfeld erforderlich sind, damit aus einer Baustelle nicht nur ein Zahlungseingang, sondern auch Gewinn erzielt wird.

Am Anfang stand die Ausschreibung

Viele Probleme entstehen bei der Abrechnung, die ihren Ursprung bereits in den Ausschreibungs- und Vertragsunterlagen haben.

  • Ausschreibung lesen und verstehen, Ausschreibungsfehler erkennen und für die spätere Ausführung und Abrechnung nutzen.
  • Wer schreibt, der bleibt, Vertragsbedingungen, unwirksame Klauseln, AGB. Was kann und muss ich unterschreiben, was darf ich nicht akzeptieren. 

Streitpunkt Kosten 

Die Markt und Baustellen gerechte Kalkulation.

  • Stimmen meine Preise überhaupt und passen zur Baustelle?
  • Wo ist meine Schmerzgrenze?
  • Wann hätte ich den Auftrag besser abgelehnt?

Die Abnahme

  • Wann kann und muss ich eine Abnahme durchführen?
  • Rechtlicher erforderlicher Schriftverkehr der Baustellenabwicklung.

Die Abrechnung, Rechnungslegung/Abschlagsrechnung

  • Wann in welcher Höhe stellen, betriebswirtschaftlicher Ansatz und rechtliche Rahmenbedingungen.
  • Die Mängelanzeige als Modell der Kosteneinsparung, wie reagieren.

Forderungen absichern und einbringen

  • Wie kann ich meine Forderungen absichern?
  • Wie hoch dürften meine Außenstände eigentlich nur sein?
  • Was kosten mich meine Außenstände?
  • Wenn der Kunde nicht zahlen kann oder will.

 

Foto: Andreas Buck, www.andreas-buck.de


Angehängte Dateien

Veranstalter

Maler- und Lackiererinnungsverband Westfalen

Fachverband Farbe, Gestaltung, Bautenschutz
Gottlieb-Daimler-Straße 35
59439 Holzwickede


Seminar


ReferentInnen

Wolfgang Krauß, BfH Beratung fürs Handwerk


Dipl. Betriebswirt Wolfgang Krauß; Fachkraft für Qualitätssicherung; Fachautor und Referent

Seit 1989 in der betriebswirtschaftlichen Beratung mittelständiger Firmen des Bau- und Ausbauhandwerks, Spezialbereich Malerhandwerk tätig. Das Einzugsgebiet liegt schwerpunktmäßig im gesamten Bundesgebiet Deutschlands, auch Betriebe in Luxemburg und Österreich zählen zu den Kunden.

Andreas Becker

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Rechtsanwalt Andreas Becker betreibt eine Kanzlei für Bau- und Arbeitsrecht in Hannover. Er ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht. Die Kanzlei befasst sich schwerpunktmäßig mit Themenstellungen rund um den Baubetrieb und um die Baustelle wie bspw. Baurecht, Arbeitsrecht, Architektenrecht und die Abläufe im Unternehmen und auf der Baustelle.


Datum
06.11.2018
09:00–17:00 Uhr


Ort

Maler- und Lackiererinnungsverband Westfalen
Gottlieb-Daimler-Straße 35, 59439 Holzwickede


Preis für Innungsmitglieder (Spezialpreis)
€ 198,00

Standardpreis
€ 297,00


Preis zzgl. MwSt.
Mittagessen und Tagungspauschale inklusive.

Bitte beachten Sie unsere Teilnahmebedingungen!

Freie Plätze
genug

Anmeldeschluss
26.10.2018 00:00

Jetzt anmelden
Zur Übersicht

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK