Sachkundenachweis für den Umgang mit Asbestzementprodukten

Nach Anlage 4a der TRGS 519



Da derzeit von einem “Pauschalverdacht” ?in Bezug auf eine mögliche Asbestbelastung (in Putzen, Spachtelmassen, Klebern etc.) bei Gebäuden mit Baujahr vor 1990 auszugehen ist, müssen Sie für alle Eventualitäten, soweit dies Stand heute möglich ist, gewappnet sein.

Es ist daher unserer Einschätzung nach für jeden Maler (egal ob “Chef” oder Mitarbeiter), unverzichtbar, dass er hier eine zusätzliche Schulung absolviert, um im Falle des Falles richtig und sicher arbeiten zu können und um die ggf. abverlangte Sachkunde auch nachweisen zu können.

Folgen bei Unkenntnis und fehlender Sachkunde wären bspw. haftungsrechtliche Konsequenzen (aus dem Arbeitsschutzrecht heraus) oder Ausschlüsse bei Ausschreibungen (aus dem Vergaberecht heraus). Hinzu kommen erhebliche strafrechtliche Konsequenzen: Bußgelder in fünfstelliger Höhe sind hier keine Seltenheit.

Insofern haben wir für Sie drei zweitägige Seminare ?(geplant mit ESF-Förderung) organisiert, damit Sie sich, Ihre Mitarbeiter und Ihren Betrieb up to date halten können.

Der erfolgreiche Abschluss dieses, auch auf das Maler- und Lackiererhandwerk abgestimmte Seminars, ist der Erhalt des Sachkundenachweis für den Umgang mit Asbestzementprodukten nach Anlage 4a der TRGS 519.

Als verantwortlichen Dozenten konnten wir für Sie Dipl. Forstw. Peter Schürmann gewinnen, der nicht nur in seiner Funktion als Umweltberater bei der HWK Konstanz in diesem Themengebiet ein ausgewiesener und praxisorientierter Experte ist.

Hinweis:
Nach der aktuell gültigen Gefahrstoffverordnung wurde ab Mitte 2016 die Gültigkeit bestehender Sachkundenachweise auf sechs Jahre begrenzt. Eine Verlängerung dieser Geltungsdauer - jeweils um weitere sechs Jahre - wird seit diesem Datum durch den Besuch eines behördlich anerkannten, eintägigen Fortbildungslehrganges (nach Anlage 5 der TRGS 519) ermöglicht und erreicht.

Nutzen Sie daher dieses Weiterbildungsangebot und melden sich und Ihre Mitarbeiter an!

Fakten zu den Kursen:

Lehrgangsprogramm

1. Eigenschaften und Gesundheitsgefahren

  • Das Mineral Asbest
  • Gesundheitsgefahren, Berufskrankheiten durch Asbest

2. Verwendung von Asbest

  • Asbestprodukte und ihre Verwendung
  • Erkennen von Asbestzementprodukten; Abgrenzen zu schwachgebundenen Asbestprodukten

3. Vorschriften und Regelungen für Tätigkeiten mit Asbest und Asbestzement

  • Asbestverbot nach der REACH-Verordnung, Chemikaliensanktionsverordnung
  • Chemikaliengesetz, Bundes-Immissionsschutzgesetz, Landes-Bauordnung, Wasserhaushaltsgesetz, Kreislaufwirtschaftsgesetz,
  • Gefahrgutrecht
  • Gefahrstoffverordnung und Technische Regeln für Gefahrstoffe, insbesondere TRGS 519
  • Betriebssicherheitsverordnung
  • Baustellenverordnung
  • Arbeitsstättenverordnung und dazugehörige ASR, insbesondere ASR A2.1
  • Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge
  • DGUV-Vorschriften BGV A 1, BGV C 22
  • DGUV-Regeln 112-189, 112-190, 101-004
  • DGUV-Informationen 201-012, 201-013
  • Regelungen zu Transport und Entsorgung asbesthaltiger Abfälle

4. Personelle Anforderungen

  • Verantwortliche Person
  • Aufsichtsführender
  • Koordinator nach Nummer 6 TRGS 519
  • Fachpersonal; Aus- und Weiterbildung
  • betriebliche Arbeitssicherheitsorganisation

5. Sicherheitstechnische Maßnahmen

5.1 Vorbereitende Maßnahmen

  • Gefährdungsbeurteilung
  • Arbeitsplan, Betriebsanweisung, Unterweisung arbeitsmedizinische Vorsorge
  • Anzeigen
  • Erste Hilfe,
  • Persönliche Schutzausrüstung

5.2 Baustelleneinrichtung

  • Absperren der Baustelle
  • Sozial- und Sanitärräume
  • Absturzsicherungen
  • Anforderungen an Gerüste

5.3 Arbeitsgeräte

  • Bearbeitungsgeräte für Asbestzementprodukte
  • Hebezeuge
  • Sauggeräte (Entstauber und Industriestaubsauger)

5.4 Abbrucharbeiten

  • Bindung von Fasern an der Oberfläche
  • zerstörungsfreier Ausbau
  • Sammeln auf der Baustelle

5.5 Instandhaltungsarbeiten

5.6 Besondere Maßnahmen bei Asbestzement in Räumen

5.7 Abschließende Arbeiten

  • Prüfen der Unterkonstruktion
  • Reinigung
  • Freimessung

6. Tätigkeiten mit asbesthaltigen Abfällen 

  • Bereitstellung zum Transport (Verpacken)
  • Ablagerung/Deponierung
  • Andere Verfahren der Abfallbeseitigung

7. Zusammenfassung/Prüfungskolloquium

8. Prüfung

Bild: fotolia.com - farbled_01


Angehängte Dateien

Veranstalter

Wirtschaftsgesellschaft des Maler- und Lackiererhandwerks Baden-Württemberg mbH

Heusteigstr. 19
70182 Stuttgart


Seminar


Zielgruppen

  • Unternehmer
  • Unternehmerfrauen

Referent

Peter Schürmann, Handwerkskammer Konstanz

Umweltschutz- und Technologieberater


Datum
12.–13.10.2018
09:00–17:00 Uhr


Ort

Handwerkskammer Karlsruhe Bildungsakademie
Hertzstraße 177, 76187 Karlsruhe, Deutschland


Standardpreis
€ 487,40


Alle Preise zzg. MwSt.

Die Teilnahmegebühr reduziert sich bei Anerkennung der Fachkursförderung um 30%, bei Teilnehmern ab dem 50. Lebensjahr um 50%. Eine Fachkursförderung ist möglich für Personen, die ihren Wohnsitz und/oder ihren Beschäftigungsort in Baden-Württemberg haben!

Übernachtungsmöglichkeiten - Hotelempfehlungen (Selbstzahler im Hotel)

Seminar 2018-Asbest-1

IntercityHotel Freiburg, Bismarckallee 3, 79098 Freiburg
Tel: 0761-38000
E-Mail: freiburg@intercityhotel.de

Motel One Freiburg, Friedrichring 1, 79098 Freiburg
Tel: 0761-12069900
E-Mail: freiburg@motel-one.com

Seminar 2018-Asbest-2

Hotel Krone Wildberg, Talstr. 68, 72218 Wildberg
Tel: 07054-932230
E-Mail: info@krone-wildberg.de
Preis EZ inkl. Frühstück: 61,50 €
Kontingent reserviert, Stichwort: “Asbest-Seminar”

Seminar 2018-Asbest-3

Star Inn Hotel Karlsruhe, Siemensallee 86, 76187 Karlsruhe
Tel: 0721-120830
E-Mail: karlsruhe.siemensallee@starinnhotels.com

Hotel Maurer, Oberfeldstr.21, 76149 Karlsruhe
Tel: 0721-706095
E-Mail: info@hotel-in-karlsruhe.de

Freie Plätze
7

Anmeldeschluss
21.09.2018 00:00

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.
Zur Übersicht

Kontakt

Akademie des Maler- und
Lackierer-Handwerks e. V.

Gräfstraße 79
60486 Frankfurt am Main
Telefon 069/66575-390/391
Telefax  069/66575/392
info@akademie-maler.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK